Unternehmen

Wer sind wir?

Wir sind national wie international in der Öl- und Fettverarbeitung tätig. In den Bereichen Spezial- und Bioprodukte nehmen wir in der Schweiz eine führende Stellung ein.

Seit der Gründung unserer Firma ist unsere Philosophie, zusammen mit unseren Kunden ernährungsphysiologische Trends aufzuspüren und unsere Produkte dementsprechend zu entwickeln.

Diese gezielte Kundenorientierung ist auf konstant hoher Qualität, fundierter Beratung, leistungsfähiger Logistik und Weitblick aufgebaut. Das hat dazu geführt, dass wir heute die Wünsche unserer Kunden erfüllen können und ihnen dadurch einen Mehrwert schaffen.

Was ist uns wichtig?

Als einer der führenden Hersteller von Speisefetten in der Schweiz setzen wir alles daran, um den unterschiedlichen Kundenanforderungen am Markt gerecht zu werden.

Unser Kundenservice zeichnet sich aus durch unsere massgeschneiderten Produkte und Lösungen, unsere Flexibilität und unsere Kleinchargen von 500 kg bis 2500 kg.

Geschichte der Nutriswiss AG

2020

Wir erweitern unsere Raffinationsanlage. Mit der einzigartigen Kurzwegdestillationsanlage (engl. SPD für Short Path Distillation), die beim Veredeln von Speiseölen wertvolle Nährstoffe bewahrt, Prozesskontaminanten verhindert und Schadstoffe entfernt, bieten wir noch mehr Lebensmittelsicherheit.  Diese neue Prozesstechnologie zur Elimination von Weichmachern, PAKs und MOSH/MOAH wurde planmässig vollendet: die neue Anlage ist erfolgreich in Betrieb genommen und wird neue Massstäbe setzen, indem dadurch die Produkte als Next Generation Oils verwendet und vertrieben werden. Ein zukunftsweisender Standard der Raffinationskunst dank neuer Produktionstechnologie.

 

Wie für alle anderen Wirtschaftszweige war auch für die Spezialitätenraffinerie Nutriswiss das Jahr 2020 geprägt von Covid. Während im Bereich Retail ein Wachstum zu verzeichnen war und das Industriegeschäft konstant oder im Export mit Wachstum verlief, war ein Einbruch im Bereich HORECA zu verzeichnen. Das Beschaffungsumfeld wurde bestimmt von Unsicherheiten und grossen Preisschwankungen. Bei der Beschaffung von Produkten aus Übersee erfolgten verzögerte Lieferungen. Nach heftigen Schwankungen zogen die Preise der tropischen Öle weiter an. Einige neue Lieferanten von Spezialitäten konnten im 2020 zum Beschaffungsnetzwerk dazugewonnen werden. Entgegen der Befürchtungen, dass eine ähnliche Ernte wie 2019 erfolgen würde, wurde beim Schweizer Raps wieder mehr geerntet. Von den 105‘000 mt Bedarf für den Schweizer Markt sind wir allerdings weit entfernt.

 

2018

Die Anschaffung der neuen automatisierten Emulgatorenanlage garantiert nach der Raffination die Zuführung von Zusatzstoffen zum Fertigprodukt.

Wir setzen den höchsten Kosher Standard schrittweise um und können so unseren Kunden ein noch breiteres Sortiment anbieten. 

2017

Die alte Verpackungsanlage wird durch eine neue moderne Kartonverpackungsanlage inkl. Verpackungsroboter für Fett ersetzt. 

2013

Die Marke BELFINA wird für die Gastronomie neu überarbeitet und ist mit neuen Artikeln bei den nationalen und regionalen Grossisten zu kaufen. 

2012

Nutriswiss wird als Marke für Frittier- und Speiseöle mit 10 Artikeln in die Gastronomie eingeführt.

2011

Die Marke BELFINA für den Detailhandel wird geboren. Wir sind mit einem eigenen Detailhandelssortiment bestehend aus Pflanzenölcremes und Fetten bei Coop, Spar, Manor und Aligro gelistet.

2010

Mit einem eigenen Speisefettsortiment steigt die Nutriswiss in die Gastronomie ein. Beliefert werden im ersten Schritt Cash & Carry-Märkte und der Zustellgrosshandel.

1997

Aufgrund erfolgreicher Exporttätigkeiten wurde 1997 die Morgia SA in NUTRISWISS AG umbenannt. Damit unterstreicht die Nutriswiss, wofür sie steht: Qualität, Präzision im Bereich der Öle und Fette.

1987

1987 zog die Morgia SA nach Lyss BE, da der knappe Platz für den weiteren Ausbau der Unternehmung in Morges VD nicht ausreichte. Von da an ging‘s steil aufwärts. Das Unternehmen produzierte ab sofort drei Mal mehr, als ursprünglich geplant. Dies wirkte sich sehr positiv auf das Unternehmen aus, so dass 1988 eine eigene Fettschmelze eingebaut werden konnte.

1967

Eine weitere Umstrukturierung führte 1967 dazu, dass sich die Produits Morgia SA im Besitze der Genossenschaft Zentralschweizer Metzgermeister in Liebefeld in Bern und der Fondoirs de Genève befand. Der ursprüngliche Gesellschaftszweck bestand in Herstellung und Vertrieb von Nahrungsmitteln mit dem Markennamen Morgia und dem Handel mit Drogerie- und Épicerieartikeln. Die Morgia SA handelte jedoch bereits sehr früh mit Fetten und Ölen.

1959

1959 haben sich die Friederich Steinfels AG in Zürich, die Usego in Olten, die Chirat SA in Carouge, die Coop Lausanne, eine holländische Ölraffinerie, zwei Verwertungsgenossenschaften des Metzgereigewerbes und noch weitere beteiligt.

1951

1951 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.

1914

Bereits 1914 begann die Morgia SA Speisefette herzustellen. Mit dem rasch zunehmenden Wissen produzierte sie immer mehr Speisefette. Speziell das Olivenöl, Schweine- und Rinderfett waren einstmals sehr gefragte Artikel auf dem Markt und fanden daher auch reissenden Absatz. Nach dem 1. Weltkrieg kannte man das System der Raffination noch nicht und die Morgia SA war noch nicht in der Lage, ihre Produkte zu raffinieren. Alle Fette und Öle wurden zu jener Zeit im Originalgeschmack, d.h. unraffiniert mit den produktspezifischen Merkmalen in Sachen Geschmack, verkauft. 

 

In den 50er bis 70er Jahren weitete die Morgia SA ihr Produktionsgebiet auch auf Bäckereifette und Margarinen aus. Die Morgia SA wurde auch von Tiefschlägen nicht verschont. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg gingen die Geschäftsaktivitäten zurück. Die Morgia SA engagierte sich damals zu stark im Ölgeschäft. Einer der grössten Kunden im Retailgeschäft stellte gute Erträge im Ölgeschäft fest und fing selber an zu produzieren. Die Morgia SA wurde dank der GZM gerettet. Die GZM investierte in die Morgia SA und glaubte an den Erfolg und das Können der Mitarbeitenden.

1879

Gegründet wurde sie 1879 als Einzelunternehmen von Auw in Morges. Die Nutriswiss AG ist aus der Produits Morgia SA aus Morges VD hervorgegangen.

Zahlen und Fakten

Gründungsjahr: 1879
Standort: Lyss/Kanton Bern in der Schweiz
Inbetriebnahme der Produktion in Lyss: 1987
Produktion: 55.000 to in 3 Schichten
Schwestergesellschaft: Grüninger AG/Mitlödi (Backmargarinen und Bäckereiprodukte)

Diese Zertifikate sprechen für uns

Absolute notwendige Voraussetzungen, um unsere Unternehmensziele erfolgreich zu erreichen, sind: Qualität der Produkte und der Leistungen, optimale Wirtschaftlichkeit, Umweltschutzmassnahmen und grösstmögliche Sicherheit. Aus diesem Grund verbessern wir alle Unternehmensleistungen kontinuierlich, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Die Zufriedenheit unserer Kunden und unserer Mitarbeitenden ist ein wesentliches Kriterium für unsere Definition von Qualität. Durch die Umsetzung und Aufrechterhaltung des Qualitätsmanagements sind unsere Prozesse und Abläufe nach ISO 9001:2008 und FSSC 22000 definiert und dokumentiert.

Unsere Produkte werden vor, während und nach dem Produktionsprozess auf die Einhaltung der vorgegebenen Qualitätskriterien in unserem Qualitätssicherungslabor geprüft. Durch laufende Prozesskontrollen, entlang der gesamten Produktionskette, werden die einzelnen Verfahrensschritte überwacht.

CH-Bio und Bio Suisse

Bio Produktlisten

CH - U.S. Organic Equivalency Arrangement

Bio Suisse «Knospe»

Suisse Garantie Zertifikat

Circle K Kosher Zertifikat

Die Liste der zertifizierten Produkte kann unter angefragt werden.

Energie Agentur der Wirtschaft

Eureka Diploma

Fairtrade Zertifikat

Halal Approval-Certifikate

Die Liste der zertifizierten Produkte kann unter angefragt werden.

ISO9001 E SQS

FSSC 22000

IQNet9001

RSPO Zertifikat

Sedex Zertifikat

Teilen