Geschichte der Nutriswiss AG

2013

Die Marke BELFINA wird für die Gastronomie neu überarbeitet und ist mit neuen Artikeln in den C&C`s, dem Zustellgrosshandel und regionalen Grossisten zu kaufen.


2012

Nutriswiss wird als Marke für Frittier- und Speiseöle mit 10 Artikeln in die Gastronomie eingeführt.


2011

Die Marke BELFINA für den Detailhandel wird geboren. Wir sind mit einem eigenen Detailhandelssortiment bestehend aus Pflanzenölcremes und Fetten bei Coop, Spar, Manor und Aligro gelistet.


2010

Mit einem eigenen Speisefettsortiment steigt die Nutriswiss in die Gastronomie ein. Beliefert werden im ersten Schritt C&C-Märkte und der Zustellgrosshandel.


1997

Aufgrund erfolgreicher Exporttätigkeiten wurde 1997 die Morgia SA in NUTRISWISS AG umbenannt. 


1987

1987 zog die Morgia SA nach Lyss BE, da der knappe Platz für den weiteren Ausbau der Unternehmung in Morges VD nicht ausreichte. Von da an ging‘s steil aufwärts. Das Unternehmen produzierte ab sofort drei Mal mehr, als ursprünglich geplant. Dies wirkte sich sehr positiv auf das Unternehmen aus, so dass 1988 eine eigene Fettschmelze eingebaut werden konnte.


1967

Eine weitere Umstrukturierung führte 1967 dazu, dass sich die Produits Morgia SA im Besitze der Genossenschaft Zentralschweizer Metzgermeister in Liebefeld in Bern und der Fondoirs de Genève befand. Der ursprüngliche Gesellschaftszweck bestand in Herstellung und Vertrieb von Nahrungsmitteln mit dem Markennamen Morgia und dem Handel mit Drogerie- und Épicerieartikeln. Die Morgia SA handelte jedoch bereits sehr früh mit Fetten und Ölen.


1959

1959 haben sich die Friederich Steinfels AG in Zürich, die Usego in Olten, die Chirat SA in Carouge, die Coop Lausanne, eine holländische Ölraffinerie, zwei Verwertungsgenossenschaften des Metzgereigewerbes und noch weitere beteiligt.


1951

1951 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.


 

1914

Bereits 1914 begann die Morgia SA Speisefette herzustellen. Mit dem rasch zunehmenden Wissen produzierte sie immer mehr Speisefette. Speziell das Olivenöl, Schweine- und Rinderfett waren einstmals sehr gefragte Artikel auf dem Markt und fanden daher auch reissenden Absatz. Nach dem 1. Weltkrieg kannte man das System der Raffination noch nicht und die Morgia SA war noch nicht in der Lage, ihre Produkte zu raffinieren. Alle Fette/Öle wurden zu jener Zeit im Originalgeschmack verkauft.

 

In den 50er bis 70er Jahren weitete die Morgia SA ihr Produktionsgebiet auch auf Bäckereifette und Margarinen aus. Die Morgia SA wurde auch von Tiefschlägen nicht verschont. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg gingen die Geschäftsaktivitäten zurück. Die Morgia SA engagierte sich damals zu stark im Ölgeschäft. Einer der grössten Kunden im Retailgeschäft stellte gute Erträge im Ölgeschäft fest und fing selber an zu produzieren. Die Morgia SA wurde dank der GZM gerettet. Die GZM investierte in die Morgia SA und glaubte an den Erfolg und das Können der Mitarbeiter.


1879

Gegründet wurde sie 1879 als Einzelunternehmen von Auw in Morges.

Die Nutriswiss AG ist aus der Produits Morgia SA aus Morges VD hervorgegangen.

DeutschEnglishFrançaisItalian